Neuigkeiten

Vertrag zur Produktivitätssteigerung bei Nordic Paper

SKF und der schwedische Zellstoff- und Papierhersteller Nordic Paper haben einen Fünfjahresvertrag auf Basis von Nutzungsentgelten und einer erfolgsabhängigen Vergütung unterzeichnet. Die Abmachung soll bei Nordic Paper zu einer Produktivitätssteigerung und Verbesserungen in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit und Nachhaltigkeit führen.

Related Articles

Nordic Paper stellt Packpapier und natürliches, fettbeständiges Papier an vier Standorten her. Der Vertrag mit SKF betrifft den Betrieb im schwedischen Säffle, wo fettbeständiges Papier produziert wird.

Die Vereinbarung sieht die weitere Automatisierung und Digitalisierung der Papiermaschine 2 (PM2) in Säffle vor. Im Sommer 2019 wurde mit der Installation von 500 Schmierstellen und 230 Überwachungspunkten begonnen, die alle mit dem IMx-Zustandsüberwachungssystem von SKF verbunden sind. Die Daten der angeschlossenen Anlagenkomponenten werden im „Rotating Equipment Performance“ (REP)-Centre von SKF im schwedischen Göteborg überwacht und analysiert.

„In der Zusammenarbeit mit SKF können wir uns mehr Wissen über unsere Maschinen aneignen und die Gelegenheit nutzen, um die Fachkenntnisse unserer Mitarbeiter zu verbessern“, freut sich Peter Bergkvist, Betriebsleiter von Nordic Paper in Säffle.