Zur weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget, der 53.

Überflieger

Zur weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget, der 53. Pariser Luftfahrtschau, kamen zwischen dem 17. und dem 23. Juni 2019 2.453 Aussteller und 316.470 Besucher . Vorgestellt wurden unter anderem der A321XLR von Airbus, eine Langstrecken-Version des A321neo, sowie eine STOL-Version des ATR 42-600 mit der Bezeichnung 42-600S.

Text Erik Aronsson
Foto Kwok-Keung Cheng

Luft- und Raumfahrt

SKF präsentierte auf der diesjährigen Pariser Luftfahrtschau neben integrierten Lösungen für Industrie 4.0 und kompletten Life-Cycle-Services seine jüngsten technischen Innovationen für Starrflügler-, Drehflügler-, Motor- und Getriebeanwendungen.

„Dank eines breiten und doch spezialisierten Produktportfolios und dem Fokus auf technischer Weiterentwicklung und Nachhaltigkeit ist SKF der ideale Partner für den gesamten Lebenszyklus“, sagt Philippe Peroz, Leiter der Luftfahrtsparte von SKF. „Von der Technologievalidierung und Produktqualifizierung bis zum zuverlässigen Betrieb, Support und Service garantiert unsere weltweite Tätigkeit, dass für jeden Bedarf an jedem Standort eine innovative Lösung bereitgestellt werden kann.“

Ansprechpartner Verkauf

evolution@skf.com

Die Pariser Luftfahrtschau ist im Hinblick auf Ausstellerzahl und Ausstellungsfläche die weltgrößte Luft- und Raumfahrtmesse. Ihre Geschichte geht auf das Jahr 1908 zurück, als ein Teil der Pariser Automobilausstellung der Luftfahrt gewidmet wurde. Ein Jahr später entstand daraus eine eigenständige Luftfahrtmesse im Grand Palais in Paris. Damals sahen rund 100.000 Besucher Produkte und Innovationen von 380 Ausstellern.

Ähnliche Inhalte