Digitale Technologie
Neue App zum Rückverfolgen von Lagern

Neue App zum Rückverfolgen von Lagern

SKF entwickelt derzeit eine neue App, mit der Hochgenauigkeitslager rückverfolgt werden können. Mit der geplanten „Traceability App“ kann man die wichtigsten Produkt­daten von SKF Hochgenauigkeitslagern auf handelsüblichen Smartphones und Tablets aufrufen. Dazu scannt der Anwender den DataMatrix-Code auf den künftigen Verpackungen oder neuen Lagern ein und erhält Informationen über die genaue Bezeichnung des Lagers sowie wann und wo es gefertigt wurde. Auch ein Messprotokoll wird verfügbar sein.

Related Articles

SKF entwickelt derzeit eine neue App, mit der Hochgenauigkeitslager rückverfolgt werden können. Mit der geplanten „Traceability App“ kann man die wichtigsten Produkt­daten von SKF Hochgenauigkeitslagern auf handelsüblichen Smartphones und Tablets aufrufen. Dazu scannt der Anwender den DataMatrix-Code auf den künftigen Verpackungen oder neuen Lagern ein und erhält Informationen über die genaue Bezeichnung des Lagers sowie wann und wo es gefertigt wurde. Auch ein Messprotokoll wird verfügbar sein.

Die App soll auch die Gruppierung mehrerer Lager erleichtern. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn man nach einem passenden Satz von Lagern sucht.
 

Darüber hinaus soll die App auch die richtige Einbauanleitung für das jeweilige Hochgenauigkeitslager mitliefern . Dadurch kann das Papieraufkommen künftig reduziert und somit Ressourcen geschont werden. Der direkte Zugriff auf die relevanten Lagerberechnungstools von SKF wird den Anwendern zudem Zeit sparen.

Halten Sie mich auf dem Laufenden

Sind Sie interessiert an Themen, die sich mit Engineering und Technik beschäftigen? EVOLUTION bietet Inhalte, die Ihnen Einblick in neue Techniklösungen gibt. Lesen Sie über neue Entwicklungen in spannenden Unternehmen, Industrien und Themenfeldern.

Newsletter erhalten