Keine Schwingungen bei Volvo

Zusammen mit SKF hat Volvo in Skövde (Schweden) ein Zustandsüberwachungssystem entwickelt, das in der Fabrik für Zylinderköpfe und Zylinderblöcke im Einsatz ist. Durch die Analyse der Schwingungen in den Werkzeugmaschinenspindeln und Getrieben konnte die Verfügbarkeit von Spindeln und Getrieben erheblich verbessert werden.
   

Related Articles

Zusammen mit SKF hat Volvo in Skövde (Schweden) ein Zustandsüberwachungssystem entwickelt, das in der Fabrik für Zylinderköpfe und Zylinderblöcke im Einsatz ist. Durch die Analyse der Schwingungen in den Werkzeugmaschinenspindeln und Getrieben konnte die Verfügbarkeit von Spindeln und Getrieben erheblich verbessert werden.
   

Die Schwingungen werden an insgesamt 325 Meßpunkten in der Fertigungslinie aufgezeichnet. Die Signale werden mit der SKF Software Prism4 verarbeitet, so daß Volvo Störungen an den Werkzeugmaschinen frühzeitig erkennen und geeignete Gegenmaßnahmen im Rahmen der planmäßigen Instandhaltung durchführen kann.