smartifying

Mobillösungen für die Industrie

Die SKF Gruppe investiert weiter, um ihr Angebot an Instandhaltungsdienstleistungen sowie ihre Fertigungs- und Vertriebsprozesse „intelligenter“ zu machen. Wartungstechniker, Produktionsarbeiter und Vertriebsmitarbeiter von SKF in ausgewählten Regionen werden mit intelligenten Tools ausgestattet und vertraut gemacht, für die das firmeneigene SKF Connectivity Team maßgeschneiderte Software entwickelt hat.

Die Integration von SKF Zustandsüberwachungstechnik in mobile Geräte unterstützt die Ausrichtung der SKF Gruppe auf Asset Life-Cycle Management. So können die Betreiber von Maschinen und Anlagen sowie das Wartungspersonal einfacher und benutzerfreundlich auf Leistungsdaten in Echtzeit zugreifen, abgesicherte Instandhaltungsentscheidungen treffen und den Wirkungsgrad der Prozesse und Abläufe erhöhen.

SKF hat schon mehr als 35 interne und externe Apps entwickelt, die über 300.000 Mal heruntergeladen wurden. Darunter sind Apps, die Wartungstechnikern die Arbeit erleichtern, aber auch Apps für die Berechnung von Lagerungen oder für die Wellenausrichtung, die für die Kunden von SKF von unmittelbarem Nutzen sind.

Ähnliche Inhalte