Typ Z-Stabilisatoren für Forschungsschiff

Typ Z-Stabilisatoren für Forschungsschiff

Schiffbaulösungen

Im Jahr 2020 soll das größte Forschungsschiff der Welt vom Stapel einer norwegischen Werft laufen. An Bord des Schiffes wird ein internationales Wissenschaftlerteam mit der Erforschung des gesamten Meeresökosystems arbeiten.

SKF fertigt und liefert zwei Sets von schwenkbaren Flossenstabilisatoren, die die Bewegungen des 182 Meter langen Schiffs steuern sollen. Zusätzlich werden sie mit dem innovativen SKF Dynamic Stabilizer Cover System ausgerüstet, das den Wasserwiderstand an den Flossenöffnungen reduziert und dadurch den Treibstoffverbrauch des Schiffs um mehr als ein Prozent senkt.
 

Ansprechpartner Verkauf

evolution@skf.com

Der SKF Typ Z-Stabilisator ist so konzipiert, dass die Flosse komplett und ohne Rumpfüberstand eingezogen werden kann. Er ist für eine benutzerfreundliche Bedienung ausgelegt: Die Flossensteuerung richtet sich automatisch an Schiffsgeschwindigkeit, Seegang und Rollbewegung aus. Das System arbeitet wahlweise im Ein- oder Zweiflossenbetrieb mit einem Arbeitswinkel von ±60° bei Nullgeschwindigkeit.

Ähnliche Inhalte