Ingenieurswissen

Energie sparen mit der neuen SKF Trommelaufhängung

Geringerer Energieverbrauch und niedrigere Fertigungskosten: diese Zielvorgaben musste die neue, von SKF entwickelte Trommelaufhängung für Frontlader-Waschmaschinen erfüllen.

Related Articles

Zusammenfassung

Die SKF Trommelaufhängung für Frontlader-Waschmaschinen trägt erheblich zur Vereinfachung der Fertigung von Haushaltswaschmaschinen weltweit und zur Verbesserung ihrer Leistung bei. Diese mit Lagern und Dichtungen ausgestattete patentierte Polymereinheit passt sich vielen Baugrößen dieses Haushaltsgeräts an. Bei der Entwicklung der SKF Trommelaufhängung standen niedrigere Produktionskosten für Hersteller und Energieeinsparungen für Endverbraucher im Mittelpunkt.

Ansprechpartner Verkauf

Davide Martini, Davide.M.Martini@skf.com

Die Hersteller in der Haushaltsgeräteindustrie sehen sich einem ständigen Druck ausgesetzt: sie müssen ihre Produktionskosten trotz steigender Materialpreise stabil halten. Gleichzeitig müssen ihre Geräte immer höhere Energieeffizienzvorgaben erfüllen, um ihren Beitrag zur Erreichung des globalen Ziels der Energieeinsparung und Senkung des CO2-Ausstoßes zu leisten.

Die SKF Trommelaufhängung ist die neuste, von SKF entwickelte Lösung zur Optimierung der Leistung und Fertigung von Haushaltswaschmaschinen, insbesondere von Frontlader-Modellen.

Konstruktionsbedingte Herausforderungen
Bei modernen Waschmaschinen dienen Kunststoffbehälter nicht nur zur Aufnahme von Waschlauge und Spülwasser, sondern auch zur Abstützung der rotierenden Waschtrommel. Dabei handelt es sich um Behälter, die normalerweise auf mit Lagern und Dichtungen ausgestatteten Gusseisen- oder Aluminiumnaben umspritzt werden. Bei diesem Konstruktionsprinzip sehen sich die Hersteller einer Reihe von Herausforderungen gegenüber. Die Verbindung zwischen Nabe und Laugenbehälter muss absolut dicht sein; teure Bearbeitungsvorgänge sind auf ein Minimum zu reduzieren und die Nabengeometrie samt zugehöriger Lagereinheit muss so einfach wie möglich sein. Schließlich sind Nabendrehungen im Laugenbehälter zu vermeiden.

SKF hat nun eine vollständig aus Polymer bestehende Trommelaufhängung entwickelt, mit der die vorgenannten Anforderungen an Frontlader-Waschmaschinen erfüllt und verschiedene bei Metallaufhängungen auftretende Probleme vermieden werden. Das kompakte, leichte und korrosionsbeständige Polymermaterial muss vor der Endmontage nicht weiter mechanisch bearbeitet werden und lässt sich einfacher und schneller umspritzen. Beim Spritzgießen bietet die SKF Polymerkonstruktion eine gute Materialintegration und sorgt für eine hervorragende Verbindung zwischen Laugenbehälter und Aufhängung. Die Konstruktion der Trommelaufhängung, die eine Kompaktlösung darstellt, trägt zur Reduzierung des Gesamtgewichts bei.

Die SKF Trommelaufhängung mit ihren integrierten, dauergeschmierten und auf Lebensdauer abgedichteten Lagern besteht aus einer einzigen Einheit, so dass nur wenige Montageschritte und, wie bereits erwähnt, keine weiteren Bearbeitungsvorgänge erforderlich sind. Trotz ihres gegenüber Metallausführungen geringeren Gewichts zeichnet sich die Trommelaufhängung durch ihre robuste, kompakte und wartungsarme Konstruktion aus. Dies reduziert Kosten und Aufwand in der Fertigung und Montage, während sich die Endverbraucher über Energieeinsparungen und die verbesserte Leistung freuen dürfen.

Verschiedene Teile der SKF Trommelaufhängung sind patentiert; dazu zählt auch eine Wanderschutzvorrichtung, die für eine angemessene Lagerpassung sorgt und eine Einengung der Lagerluft verhindert. Das schleifende Dichtungssystem ist robust und ermöglicht eine präzise Dichtheit. Darüber hinaus verleiht ein im Inneren der Trommelaufhängung eingebauter Abstandshalter dieser noch mehr Stabilität und trägt auch zu einer genauen Konzentrizität und Ausrichtung der Lager bei. Die automatische Ausrichtung der Lager und Dichtungen dieser Konstruktion bietet ein höheres Maß an Genauigkeit und leistet ihren Beitrag zur Senkung des Energieverbrauchs. Außerdem ist die SKF Trommelaufhängung in unterschiedlichen Größen erhältlich, da sich Form und Abmessungen der Einheit an alle gängigen Waschmaschinenausführungen anpassen lassen.

Beständigkeit gegen Hitze und Dampf
Neben heißen und nassen Umgebungsbedingungen beim Waschvorgang hält die korrosionsbeständige SKF Trommelaufhängung auch den beim Spritzgießen entstehenden Temperaturen stand. Eine Öffnung ermöglicht das Ablaufen bzw. Verdunsten von Überlaufwasser und Restfeuchte im Laugenbehälter. Darüber hinaus sind die Einheit und ihre Lagerung so ausgelegt, dass sie selbst bei Schleuderdrehzahlen von 1.500 Umdrehungen pro Minute und bei Unwuchten, die durch in der Trommel herumwirbelnde Wäschestücke entstehen, einwandfrei funktionieren. Eine weitere Reduzierung der Reibung und zusätzliche Energieeinsparungen werden erzielt, indem die Trommelaufhängung mit reibungsarmen Dichtungen und energieeffizienten Rillenkugellagern ausgestattet wird.

Die SKF Trommeleinheit mit ihren SKF Dichtungen zeichnet sich durch eine hervorragende Beständigkeit gegenüber Wasser und Fasern aus; dies macht die SKF Einheit zur idealen Lösung für diese Anwendung. Wasser und die aus dem Waschprozess stammenden Restfasern sind nämlich hauptsächlich für die Verkürzung der Lebensdauer der mechanischen Teile einer Waschmaschine verantwortlich.

SKF ist seit vielen Jahren aktiv in der Entwicklung von Waschmaschinen tätig. Die SKF Trommelaufhängung für Frontlader ergänzt eine ähnlich erfolgreiche Lösung für Toplader sowie maßgeschneiderte Lager- und Dichtungskonstruktionen, Greifer aus Grauguss und Kompakt-Radlagereinheiten. All diese Innovationen haben zur Einsparung von Energie und zur Leistungsverbesserung von Waschmaschinen beigetragen. Dank ihrer Robustheit und Zuverlässigkeit wird die SKF Trommeleinheit weitere Kosteneinsparungen in der Herstellung dieses stark genutzten Haushaltsgeräts bringen.